BredemeyerCompany
Georg Büchner - WOYZECK
Judith Jähnchen, Matthias Greupner, Alexander May, Martina Roth und Moritz Röhl Alexander May Moritz Röhl Matthisas Greupner Martina Roth Judith Jähnchen

Die Inszenierung bietet einen provozierend neuen und unterhaltsamen Blick auf das sonst eher düster interpretierte Stück.
Täter sind Opfer, Opfer werden zu Tätern - Woyzeck ist einmal nicht der wehrlose Füsilier im zweiten Regiment, sondern Teil einer Clique, die ihre Spielchen treibt und das durchaus auf Kosten anderer.
Jeder der fünf DarstellerInnen ist einmal Woyzeck. Die Lust der Täter wie auch der Opfer an Manipulation und Begrenzung von Individualität und persönlicher Verantwortung sind ein thematischer Schwerpunkt dieser sehr spielerischen und unpathetischen Inszenierung. Ein Anliegen war es, eine heutige theatralische Sprache zu finden, die einerseits die Historizität der Büchnerschen Figuren und Figurenbeziehungen betont und andererseits den formalen Qualitäten des Textes nachspürt.
Dies ist eine Sprache, die von krassen Wechseln zwiscehn komischgen und tragischen Elementen geprägt ist und mehr Fragen aufwirft, als beantwortet.

Es spielen: Matthias Greupner, Judith Jähnchen, Martina Roth, Alexander May und Moritz Röhl.
Regie: Bert Bredemeyer, Ausstattung: Paula Zeh

Pressestimmen:
"mit verblüffender Leichtigkeit und überaus modern..dies ist das große Verdienst dieser so anderen, wunderbar leichten ind dennoch sehr ernsthaften Inszenierung."(SFBIII, Galertie des Theaters)

"...komisch verpackt und immer aktuell."( Templiner Zeitung)

|zurück zum Start |