Die Schauspieler der TruppeBredemeyerCompany - Schauspieler aus Berlin

Die BredemeyerCompany wurde 1995 in Berlin gegründet. Es ist eine Gruppe von Schauspielern, die sich zusammengefunden hat, um ihre Vorstellungen vom Theater und vom Theaterspielen zu verwirklichen.
Sie wollen dabei herausragende Werke der Weltdramatik für ein aufgeschlossenes Theaterpublikum neu entdecken.
Gemeinsames Merkmal aller bisherigen Produktionen ist das enge Nebeneinander von tragischen und komischen Elementen, der spielerische und unpathetische Umgang mit dem Textmaterial und die Suche nach Volkstheater-verwandten Spielweisen, die dem Zuschauer den größtmöglichen Spaß am Entdecken der Frische und Lebendigkeit theatraler Angebote ermöglicht.
Der Verzicht auf vordergründige Modernismen ist dabei ebenso Programm, wie sparsame Ausstattung (Paula Zeh) und ein ganz auf das Spiel der Schauspieler konzentriertes Regiekonzept. Leiter der Gruppe ist der Regisseur Bert Bredemeyer.

Unsere bisherigen Produktionen:
QUARTETT (nach Laclos) von Heiner Müller (1995)
HAMLET - Prinz von Dänemark von William Shakespeare (1996)

EIN BERICHT FÜR EINE AKADEMIE von Franz Kafka (1997)

WOYZECK von Georg Büchner (1997) 1XWoyzeck,4XAndres
DIE ZIEMLICH GUTE FEE von BC(1998)

MARIA STUART von Friedrich Schiller (1998)

Der Staatsrat
DAS ARSCHLOCH von BC (1998) Matthias Greupner in der Titelrolle
DER DIENER ZWEIER HERREN von Carlo Goldoni (1999)
BALLADEN DEUTSCHER DICHTER (1999)
DIE BALLADENJUKEBOX (2000)
SCHNEEWITTCHEN - Die wahre Geschichte (2000)
DER BÄR von Anton Tschechow (2001)
KING LEAR von William Shakespeare(2001)  
WAS IHR WOLLT von William Shakespeare ( 2002)
DIE SCHLACHT Szenen aus Deutschland von Heiner Müller ( 2002)
KÖNIG RICHARD III. von William Shakespeare (2003)
TITUS ANDRONICUS von William Shakespeare (2003)
DU RETTEST DEN FREUND NICHT MEHR (2003)
MEDEA von Euripides ( 2004)
DREI GEGEN ZEUS - Schillers Balladen (2005)

Integraler Bestandteil der Aufführungspraxis ist das Angebot zu Publikumsgesprächen, das bisher rege genutzt wurde. Hierbei ist die Vermutung bestätigt worden, daß gerade bei jungem Publikum die verständliche Angst vor Klassizität und Pathos sehr schnell verfliegt und einergemeinsamen Freude am theatralischen Erleben weicht, wenn das Hauptaugenmerk nicht auf dem Formexperiment oder Ideologiediskurs, sondern auf dem Erzählen von Geschichten liegt.

Wenn Sie Interesse an einem Gastspiel haben, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung - am besten per e-Mail an
info @ bredemeyercompany.de oder besuchen Sie einfach eine der nächsten Aufführungen.