Das Krippenspiel zur SCHLACHT
nach Das Neue Testament

Dieses Krippenspiel war Teil der Inszenierung Heiner Müller DIE SCHLACHT (Premiere Herbst 2002)

Schau, da oben fliegt ein Stern

Die Personen und ihre Darsteller:

Erzähler: Schütze Greupner
Joseph: Schütze Wurzwallner
Maria, seine Frau: Schützin Nass
Sohn von beiden(?)
Wirt: Schütze Greupner
Wirtin, Frau des Wirtes: Schützin Pohland
Erzengel: Schützin Pohland
armer alter Hirte, der gegen Kriege und Gewalt ist: Schütze Greupner
morgenländische Könige Kaspar, Melchior und Balthazar: Schützin Pohland
weiterhin: Kühe, Schweine, Esel, Sterne, viele Geschenke, Heiligenschein etc.
featuring: "The Holy Spirit Of Love And Peace Gospel Choir"

Erzähler: In einer bitterkalten Nacht...
ein Ehepaar auf Reis' sich macht.
Und eilet mit gar schnellem Fuß
weil es zu Volkes Zählung muss.
Joseph:Du liebes Weib, komm mit mit mir,
wir finden heute Herberg' hier.
Maria: Das Kindlein ist im Bauch schon groß,
es muss ganz schnell aus meinem Schoß.
Erzähler:Derweil in einer Gastwirtschaft
Das Wirtspaar nur noch sauber macht.
Joseph: Poch, poch, poch!
Wirt: Du, gute Frau, ich geh mal vor
Und schau wer steht vorm Eingangstor.
Grüß euch Gott, ihr lieben Leut',
kann ich euch helfen, hier und heut'?
Joseph: Wir sind zwei arme Eheleut',
meine Frau gebiert ein Kindlein heut'.
Drum suchen wir ein warmes Bett,
helft uns, Herr Wirt, das wär' sehr nett!
Wirt:Das Haus ist voll, hab keine Bleibe,
die Zimmer sind auch arg geschrumpft,
bett' euer Haupt auf zart Getreide
und eure Frau zur Niederkunft.
Du, liebes Weib, wir wollen es dulden,
doch kost' das Zimmer gleich fünf Gulden.
Joseph: So führ uns in die teure Bude,
schon wieder so ein geiz'ger - Mensch!
Wirt: Weib, führ sie in den Stall hinein,
und bett sie zwischen Kuh und Schwein.
Wirtin:Hier ist der Eingang, etwas klein,
drinnen dann wird's gemütlich sein!
Maria: Oh, lieber Mann, es kommt geschwind,
da ist es auch schon unser Kind!
Joseph: Wie es mir gleichet von Gestalt!
Ganz der Vater eben halt!
Maria (beiseite): Ob er der Vater könnte sein?
Mein Laken ist noch weiß und rein...
Joseph: Du liebe Frau, ich hab dich gern,
schau, da oben fliegt ein Stern!
Erzähler: Drei Engel bringen schnell die Kunde,
zur Weide, wo der Hirten Runde.
Erzengel: Wir bringen euch gar freundlich Mär,
dem Sterne da zieht hinterher.
Bringen wird er euch zum Stalle,
auf dass dort euer Lob erschalle.
Ins Morgenland fliegen wir jetzt weiter,
verkünden unsre Botschaft heiter.
Erzähler: Der Hirte eilt mit keckem Schritte,
schon steht er in des Ställchens Mitte.
Hirte:Ich bin ein Hirte, arm und alt,
bin gegen Kriege und Gewalt.
Maria: So sollst du uns willkommen sein,
setz dich daher, neben das Schwein.
Joseph: Kaspar, Melchior, Balthazar,
der eine ist ein Neger gar!
Kaspar, Melchior, Balthazar: Wir bringen dir ganz tolle Sachen,
die auch den Eltern Freude machen.
Das Kindlein ist gar lieb und fein,
mich dünkt, es hat 'nen Heil'genschein!
Hirte: Nun lasset uns das Kindlein ehren,
die Freude mit Gesang vermehren!

The Holy Spirit Of Love And Peace Gospel Choir: He's got the whole world...

Spieldauer (Richtwert): 1 min, 55 sec
Kameraden! Das geht schneller!

| zurück zu Schlachtefotos |
|zur BredemeyerCompany-Startseite |